Ausgaben 2021

15. Februar 2021
Kambodscha Ting Mong

Bewacht und beschützt durch Ting Mong

In Kambodscha gab es bis Anfang 2021 keinen größeren Ausbruch der Corona-Pandemie. Doch Informationen über Schutzmaßnahmen erreichen die Menschen auf dem Land kaum. Umso wichtiger sind traditionelle Riten, die vor Krankheit bringenden Geistern schützen sollen.
15. Februar 2021
Pandemie der Fremdenfeindlichkeit

Pandemie der Fremdenfeindlichkeit

Singapur - Die COVID-19-Pandemie hat soziale Spannungen zwischen Singapurer*innen und Nicht-Singapurer*innen offen gelegt und verschärft. Dies ist kein neues Phänomen. Doch es stellt eine soziale Kluft dar, die es zu bewältigen gilt.
15. Februar 2021
Keine Touristen, kein Einkommen

Keine Touristen, kein Einkommen

Laos - Der Tourismus ist von der Pandemie hart getroffen. Wir sprachen mit dem Ökotourismusunternehmer Inthy Deuansavanh über die Reisebranche in der Krise.
15. Februar 2021
Proteste in den Zeiten von Covid-19

Proteste in den Zeiten von Covid-19

Thailand - Das Militärregime nutzte die Pandemie, um im März 2020 eine erste Protestwelle zu unterdrücken. Nach dem Erfolg des Lockdowns kam die Bewegung mit Vehemenz zurück.
16. Februar 2021
Laos Lockdown

An der Grenze bleibt der Schlagbaum unten

Laos - Als die Corona-Krise Südostasien erreicht, schließt Laos seine Grenzen. Die Infektionszahlen sind niedrig. Doch die Folgen von Pandemie und Lockdown prägen die Wirtschaft...
16. Februar 2021
Der Erfolg Vietnams im Kampf gegen das Virus

Der Erfolg Vietnams im Kampf gegen das Virus

Vietnam gilt als erfolgreich bei der Bekämpfung von Covid-19. Liegt es an den Maßnahmen der Regierung? Und wie sind diese durch die Bevölkerung akzeptiert worden?
22. Februar 2021
„Zurück bei unseren Familien, aber ohne Job“

„Zurück bei unseren Familien, aber ohne Job“

Laos - Die Pandemie betrifft den Alltag verschiedener Personengruppen auf unterschiedliche Weise. Dieser Beitrag lässt Hotelmanager, Arbeitsmigrantinnen und Bauern selbst zu Wort kommen.
25. Februar 2021
Singapur Tracing

Singapurs gebrochenes Versprechen

Singapur bekämpfte Covid-19 mit obligatorischem Tracing. Doch die von den Corona-Apps gesammelten Daten werden nicht nur von den Gesundheitsbehörden benutzt.
1. März 2021
Mit Kugeln gegen das Virus

Mit Kugeln gegen das Virus

Philippinen - Die Corona-Pandemie wird auf den Philippinen hauptsächlich mit Einschüchterung und Waffengewalt ‚bekämpft’. Die Arte-Reportage „Dutertes Methoden im Schatten des Virus“ gibt einen Überblick.
4. März 2021
Lächeln – der einzige Weg zu kämpfen

Lächeln – der einzige Weg zu kämpfen

Laos – Unser Autor analysiert die Auswirkungen von Covid-19 auf zwei Bereiche menschlicher Mobilität: Wanderarbeit und Tourismus. Ersterer bietet vielen ländlichen Haushalten ein wichtiges Einkommen. Letzterer ist der wirtschaftliche Lebensnerv von Reisezielen wie Luang Prabang.
11. März 2021
Thailands Erfolg gegen Covid-19

Thailands Erfolg gegen Covid-19

Thailand - Eine systematische Test- und Kontaktverfolgungsstrategie, ein flächendeckendes Gesundheitssystem sowie der Einsatz vieler Freiwilliger halfen, die Zahl der Covid-19 Infektionen und der daraus resultierenden Todesfälle gering zu halten.
15. März 2021
Covid-19, Staatenbildung und indigener Widerstand

Covid-19, Staatenbildung und indigener Widerstand

Myanmar - Die führende Rolle des Militärs bei der Bekämpfung der Covid-19-Pandemie untergräbt die Bestrebungen der Minderheiten nach Selbstbestimmung. Einen Hoffnungsschimmer bietet eine lokale Initiative der indigenen Karen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus.
18. März 2021
Wanderarbeiter*innen Covid-19

Wanderarbeiterinnen in der Covid-19-Krise

Laos – Die Covid-19-Krise gefährdet die Lebensgrundlagen von Wanderarbeiter*innen in ganz Südostasien. Basierend auf Interviews beleuchtet dieser Artikel deren Situation und die Rolle von Hilfsprogrammen.
9. April 2021
Schnelle Mode, schneller Jobverlust

Schnelle Mode, schneller Jobverlust

Kambodscha - Die weltweite Rezession führt zu einer geringeren Nachfrage im Textilsektor. Arbeiter*innen in Textilfabriken verschulden sich, um die Kosten für Wohnraum, Essen und Gesundheit zu decken.
12. April 2021
Corona Krise Kapital

Solidarischer Corona-Lockdown, solidarischer Klima-Lockdown!

Europa/Asien - Die Covid-19-Pandemie verursacht eine globale Krise und zugleich enorme Konfusion und Ratlosigkeit. Das Buch „Corona, Krise, Kapital“ verbindet eine Analyse der Pandemie mit einer Perspektive, wie eine solidarische Antwort darauf aussehen könnte.
15. April 2021
<em>Jamu</em> - Kräutermedizin ist gelebter Pluralismus

Jamu – Kräutermedizin ist gelebter Pluralismus

Indonesien - Die traditionelle Kräutermedizin Jamu erlebt in Zeiten von COVID-19 eine Renaissance. Dies bietet Chancen für Gesundheitswesen und Wirtschaft. Doch es ändert nichts daran, dass die Pandemie die ohnehin schon Marginalisierten am härtesten trifft.
19. April 2021
Covid-19 und das Omnibusgesetz in Indonesien

Covid-19 und das Omnibusgesetz in Indonesien

Indonesien – die Regierung nutzte Covid-19, um das umstrittene Omnibusgesetz durchzupeitschen. Zwar verhinderten Massenproteste das Gesetz nicht, doch sie repräsentieren eine Verschärfung des Klassenkampfes in Zeiten der Pandemie.
22. April 2021
Wie der Kapitalismus Seuchen erzeugt und fördert

Wie der Kapitalismus Seuchen erzeugt und fördert

Europa/Asien - In "Was Covid-19 mit der ökologischen Krise, dem Raubbau an der Natur und dem Agrobusiness zu tun hat" beleuchtet Rob Wallace eine entscheidende Dimension der aktuellen Virusdiskussion: die kapitalistische Ausbeutung der Natur.
27. April 2021
Solidarität in Pandemie-Zeiten (Teil I)

Solidarität in Pandemie-Zeiten (Teil I)

Indonesien – Für marginalisierte Minderheiten in Städten erhöhte die Covid-19-Pandemie den strukturellen Druck unter dem sie ohnehin leiden. Doch während der Staat nicht schnell genug reagierte, entwickelte die Bevölkerung verschiedene Formen der Solidarität.
30. April 2021
Myanmar Arbeitsmigrant*innen

Myanmars Arbeitsmigrant*innen: zurück in die Vergangenheit?

Myanmar - Wenn die Militärjunta mit dem COVID-19-Entlastungsplan für die Wirtschaft vorankommt, werden sich dann Millionen von Wanderarbeiter*innen erneut im Abseits wiederfinden?
3. Mai 2021
Lehren aus Covid-19-Strategien in Südostasien

Lehren aus Covid-19-Strategien in Südostasien

Europa/Südostasien – Auf der Suche nach Strategien zur Verringerung der Covid-19- Ansteckungszahlen wird oft Neuseeland als Erfolgsmodel genannt. Was könnten wir aus den in Südostasien gemachten Erfahrungen lernen?
6. Mai 2021
Solidarität in Pandemie-Zeiten (Teil I)

Solidarität in Pandemie-Zeiten (Teil II)

Indonesien - In Anbetracht einer drohenden Nahrungsmittelkrise fanden Aktivist*innen neue Wege der solidarischen Unterstützung. In Semarang enstand ein Netzwerk zum kollektiven Anbau von Gemüse. In Yogyakarta wurde in Gemeinschaftsküchen für die besonders betroffene Bevölkerung gekocht.
10. Mai 2021
Duterte Pandemie

Der Krieg gegen die Armen geht weiter

Philippinen - Die Duterte Regierung führt unter dem Deckmantel der Pandemie ihre autoritäre Politik fort. Während unter den Maßnahmen insbesondere die arme Bevölkerung leidet, schwinden die zivilen Handlungsräume zur Gegenwehr zunehmend.
17. Mai 2021
China Südostasien

Das bekannte Bild vom ‚Drachen’

China/Südostasien - In seinem Buch „In the Dragon’s Shadow“ zeichnet der Journalist Sebastian Strangio ein düsteres Bild der Beziehungen zwischen der Volksrepublik China und Südostasien. Detailreich beschreibt er soziale, politische und wirtschaftliche Entwicklungen seit den 2000er Jahren.
17. Mai 2021
‚Festung Amerika’: Die Philippinen und die USA

‚Festung Amerika’: Die Philippinen und die USA

Philippinen/USA - Seit mehr als 120 Jahren sind die Philippinen unverbrüchlicher Garant der machtvollen Präsenz der USA in Südostasien und Stützpfeiler ihrer weltweiten Macht. US-Militärhilfen helfen der Duterte-Regierung, Andersdenkende zum Schweigen zu bringen.
17. Mai 2021
Korean Wave

Die sanfte Macht der Welle – Südkoreanische Kulturexporte

Südostasien/Südkorea - Südkorea ist in Sachen Medienproduktion und -verbreitung zu einem regionalen ‚Drehkreuz’ geworden, das auch Südostasien versorgt. Wie dieser Einfluss zustande kam und wie er sich in medialen Inhalten niederschlägt, erzählt Peichi Chung im Interview.
17. Mai 2021
Europäische Manöver im Indo-Pazifik

Europäische Manöver im Indo-Pazifik

Südostasien/Europa - Je mehr sich das weltwirtschaftliche und -politische Gravitationszentrum und damit die hegemonialen Konkurrenzen nach Asien verschieben, desto stärker engagiert sich auch Europa im Indo-Pazifik – auf die Gefahr hin, in die Konflikte hineingezogen zu werden.
20. Mai 2021
Landgrabbing in Laos – Entwicklung für wen?

Landgrabbing in Laos – Entwicklung für wen?

Laos - Der Abbau von Ressourcen führt oft zu massiver Umweltzerstörung und zur Vertreibung von Menschen. Im Interview beschreibt Miles Kenney-Lazar die Hintergründe von Landkonzessionen und wer von diesem Entwicklungsmodell profitiert.
20. Mai 2021
Kambodscha Hun Sen

Das Vexierbild Hun Sen

Kambodscha - In "Cambodia. From Pol Pot to Hun Sen and Beyond" zeigt der Journalist Sebastian Strangio, wie die Regierung Hun Sens Wege gefunden hat, das Spiel der Demokratie für ihre eigenen Zwecke zu spielen – und lässt auch ein ‚Danach’ erahnen.
28. Mai 2021
Der internationale Wettlauf um die Metalle

Der internationale Wettlauf um die Metalle

Südostasien/Europa - Für die europäische Energie- und Mobilitätswende werden Rohstoffe aus Südostasien benötigt. Abbau und Handel produzieren Menschenrechtsverletzungen, Umweltschäden und ein riesiges Machtungleichgewicht.
31. Mai 2021
„Abhängigkeit vom Dollar verringern“

„Abhängigkeit vom Dollar verringern“

Südostasien - Die ASEAN-Staaten stehen in den letzten Jahren vermehrt im Fokus der Weltfinanzpolitik. Über internationale finanzielle Zusammenarbeit und wirtschaftliche Zukunftsstrategien berichtet Kaewkamol "Karen" Pitakdumrongkit im Interview.
2. Juni 2021
„Prinzip der Gleichheit und Gegenseitigkeit“

„Prinzip der Gleichheit und Gegenseitigkeit“

Vietnam – Bis in die 80er Jahre war Vietnams Außenpolitik geprägt von der Blockbildung im Kalten Krieg. Im Interview erläutert der Südostasienwissenschaftler Pham Quang Minh die diplomatischen Strategien Vietnams
7. Juni 2021
Zwischen den Stühlen: Kambodschas Diplomatie

Zwischen den Stühlen: Kambodschas Diplomatie

Kambodscha – Der große chinesische Einfluss auf das Königreich ist bekannt. Doch auch die Anrainerstaaten und das Erbe der Roten Khmer beeinflussen Kambodschas Außenpolitik stark, wie der Politikwissenschaftler Sovinda Po im Interview berichtet.
10. Juni 2021
Indien und China: Rivalisierende Großmächte

Indien und China: Rivalisierende Großmächte

Südostasien – China und Indien haben als Großmächte starke historische Einflüsse in der Region. Beide prägen auch die aktuellen witschaftlichen und politischen Verhältnisse in Süd- und Südostasien.
15. Juni 2021
Myanmars konkurrierende Systeme

Myanmars konkurrierende Systeme

Myanmar – Der jüngste Militärputsch verdeutlicht historisch gewachsene Machtstrukturen, die seit langem Unterdrückung und Gewalt fördern. Die Journalistin Mon Mon Myat beleuchtet Hintergründe und Handlungsstrategien.
25. Juni 2021
Südostasien nach dem Ende des 2. Weltkriegs

Südostasien nach dem Ende des 2. Weltkriegs

Südostasien – Ein Blick in die jüngere Geschichte zeigt den Wandel hegemonialer Einflüsse auf Südostasien in den vergangenen 100 Jahren.
5. Juli 2021
Stärkeres deutsches Engagement im Pazifik?

Stärkeres deutsches Engagement im Pazifik?

Südostasien und die Indo-Pazifik-Region rücken verstärkt in die Aufmerksamkeit deutscher Politik. Sicherheitspolitische und wirtschaftliche Erwägungen gehören dabei zu den Triebkräften.
8. Juli 2021
Was Regierungen nicht über Freihandelszonen verraten

Was Regierungen nicht über Freihandelszonen verraten

Südostasien – Die Unterzeichnerstaaten der im November 2020 geschlossenen Regional Comprehensive Economic Partnership werben für ihre Ratifizierung – und vernachlässigen die Armen und Schwachen.
9. Juli 2021
Verschuldung von Staaten Südostasiens

Verschuldung von Staaten Südostasiens

Südostasiens Staaten nehmen Kredite aus dem Ausland auf, um Veränderungsprozesse, Projekte und Investitionen, unter anderem um die Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung zu finanzieren.
15. Juli 2021
Politische Ökonomie Südostasiens

It’s the Political Economy, Stupid!

Südostasien – Das Buch „The Political Economy of Southeast Asia" analysiert die ökonomische Entwicklung Südostasiens im Kontext ihrer gesellschaftspolitischen Auseinandersetzungen. Es setzt damit neue Maßstäbe.
19. Juli 2021
Durian und die Kolonialität der Macht (Teil I)

Durian und die Kolonialität der Macht (Teil I)

Indonesien – Von der Ernte der Durian-Früchte lebten in Kalimantan einst mehrere Generationen. Doch die Hegemonie des Extraktivismus, der den Hunger des globalen Marktes stillen soll, verdrängt das nachhaltige Wirtschaften der lokalen Bevölkerung.
21. Juli 2021
Mekong – Wassersicherheit in Gefahr

Mekong – Wassersicherheit in Gefahr

Kambodscha – Der Mekong ist eine Lebensader. Der ungleiche Zugang zu sauberem Wasser wurde während der COVID-19 Pandemie erneut deutlich. Ein Interview mit der Wissenschaftlerin Chanvoitey Horn zum Thema Wasser(un)sicherheit.
23. Juli 2021
Naturkautschuk

Die Tränen des Baumes

Südostasien – Ohne Naturkautschuk aus Südostasien wäre ein Großteil unseres Alltags nicht denkbar. Doch entlang der Lieferkette kommt es zu vielen Arbeits- und Menschenrechtsverletzungen. Dies lässt sich nur mit Standards und Zertifizierungen für Unternehmen beheben.
26. Juli 2021
Durian und die Kolonialität der Macht (Teil I)

Durian und die Kolonialität der Macht (Teil II)

Indonesien – Kalimantan ist geprägt von einem neokolonialen extraktivistischen Modell; mit fatalen Folgen für die Natur. Der Blick auf das gemeinschaftliche Wirtschaften der lokalen Bevölkerung mit der Durian zeigt, dass es auch anders geht.
29. Juli 2021
Trans-Frau im ländlichen Vietnam

Trans-Frau im ländlichen Vietnam

Vietnam – Diskriminierende Gesetze hindern Trans-Personen einen Arbeitsplatz zu finden, eine Universität zu besuchen und sich geschlechtsangleichende Behandlungen zu leisten.
2. August 2021
Indonesiens antikoloniales Museum in Rangkasbitung

Indonesiens antikoloniales Museum in Rangkasbitung

Indonesien – Die Eröffnung des Multatuli Museums, des ersten ‚antikolonialen‘ Museums Indonesiens unterstreicht die Bedeutung einer kritischen und ganzheitlichen Auseinandersetzung mit der eigenen Geschichte.
2. August 2021
Duterte und seine Geschichtspolitik

Duterte und seine Geschichtspolitik

Philippinen – Die jüngsten Gedenkfeiern zum fünfhundertjährigen Jubiläum der ersten antikolonialen Revolte wurden mit historischen Fälschungen überhäuft. Präsident Rodrigo Duterte hat sie gezielt für seine politische Zwecke genutzt.
2. August 2021
Laos und der französische Kolonialismus

Laos und der französische Kolonialismus

In Laos zieht die regierende Laotische Revolutionäre Volkspartei ihre Legitimation aus dem historischen Kampf gegen französische Kolonialisten und amerikanische 'Neo-Kolonialisten'. Die Erinnerungsdiskurse sind allerdings komplexer, als die staatliche Kampfrhetorik suggeriert.
2. August 2021
Jakartas getrennte Gesellschaften

Jakartas getrennte Gesellschaften

Indonesien – Die Entwicklung der Hauptstadt Jakarta entlang ethnischer und sozialer Linien wurde schon im 17. Jahrhundert durch die Kolonialregierung forciert. Daran hat sich bis heute wenig geändert.
12. August 2021
„Besitz von Objekten ist Besitz von Macht“

„Besitz von Objekten ist Besitz von Macht“

Kambodscha/Thailand – Anfang 2021 wurde die Repatriierung von über einhundert antiken Khmer-Objekten an Kambodscha aus der Sammlung des Briten Douglas Latchford angekündigt. Ein Interview zur Debatte um die Dekolonialisierung von geraubten Kulturgütern…
13. August 2021
1521, Duterte und die Politik des Gedenkens

1521, Duterte und die Politik des Gedenkens

Philippinen – Staatliches Gedenken ist mächtig. Unser Autor wirft einen kritischen Blick auf die Philippinen unter Präsident Duterte und die Quincentennial Commemorations 2021.
6. September 2021
José Rizal

Auf Rizals Spuren in Deutschland

Deutschland/Philippinen – José Rizal, scharfer Kritiker der spanischen Kolonialherrschaft, lebte zeitweise in Heidelberg und Berlin. 1896 wurde er wegen Hochverrats in Manila hingerichtet. Mary Montemayor berichtet im Interview über das Erinnern an den philippinischen Nationalhelden in Deutschland.
10. September 2021
„Wo Palmen wuchsen und die deutsche Fahne wehte“

„Wo Palmen wuchsen und die deutsche Fahne wehte“

Papua-Neuguinea - In "Dein ist das Reich" hat Katharina Döbler das Leben ihrer Großeltern fiktionalisiert. Die Handlung spannt sich über vier Jahrzehnte: von Kolonialisierung und Missionierung in Neuguinea bis hin zum Nationalsozialismus.
13. September 2021
Museen als Verhandlungsorte für Dekolonisierungsprozesse

Museen als Verhandlungsorte für Dekolonisierungsprozesse

Deutschland – Die Sammlungen des Rautenstrauch-Joest-Museums (RJM) in Köln umfassen rund 10.000 Objekte aus Südostasien. Mehr als die Hälfte wurden während der Kolonialzeit erworben. Museumsmitarbeiter*innen geben Einblicke in die (selbst-)kritische Aufarbeitung der kolonialen Verflechtungen des RJM.
17. September 2021
Quezon's Game

Quezon – Präsident zwischen Abhängigkeit und Unabhängigkeit

USA/Deutschland/Philippinen – Der Film "Quezon’s Game" behandelt historische Aspekte, die bisher noch wenig bekannt sind: die amerikanische Besatzung der Philippinen, die Präsidentschaft von Manuel Quezon und die Aufnahme jüdischer Flüchtlinge während des Nazi-Regimes.