6. Juli 2022

Wir müssen reden! Kunst, Fehler und Politik auf der documenta fifteen

Indonesien/Deutschland - Zwei antisemitische Karikaturen im Großbanner People’s Justice des indonesischen Kollektivs Taring Padi wurden zum vielleicht größten Skandal in der Geschichte der documenta. Wie es dazu kommen konnte und warum ein Dialog weiterhin so wichtig ist.
22. Juni 2022

Kunst und Empowerment in der Diaspora

Philippinen/Österreich - Chelsea Amada, Gérard Rababa und Christel Joy Gaño, philippinisch-österreichische Künstler*innen reden im südostasien-Interview über Identität, Gemeinschaft und das zeitgenössische Kunst-Festival KUBŌ22.
8. Juni 2022

“Die Köpfe der Menschen befreien”

Timor-Leste - Das Kunstkollektiv „Arte Moris“ kämpft für eine ‚andere timoresische Identität’. Bislang wurde diese von den Veteran*innen des Kampfes gegen die 24-jährige indonesische Besatzungszeit dominiert.
29. Mai 2022

Der Klang als Mahnung

Thailand/Kolumbien - Seit Mai 2022 läuft der Film "Memoria" des thailändischen Künstlers Apichatpong Weerasethakul in deutschen Kinos. "Memoria" ist eine Meditation über Erinnerung mit Hilfe aller Sinne. Die Ausstellung "A minor history" in Bangkok dokumentiert die Entstehung des Films.
26. Mai 2022

Übung in dekolonialer Praxis

Philippinen/Deutschland/USA - In der Performance "Snare for Birds" interagieren und intervenieren die Künstlerinnen Lizza May David (Berlin), Kiri Dalena (Manila) und Jaclyn Reyes (NewYork) mit philippinischen kolonialen Photographien, die sich im Besitz des Rautenstrauch-Joest-Museums in Köln befinden.
13. April 2022

Töne des Traumas

Südostasien – In drei Comics arbeiten Autor*innen ihre persönliche und kollektive Vergangenheit auf und setzen auf die Kraft der visuellen Sprache. Ihre Bilder sind mehr als reine Illustrationen des Textes. Sie stellen dar, was sich schwer in Worte fassen lässt.
12. April 2022

“Die geisterhafte, unsichere Erinnerung” – Teil II

Myanmar – Sawangwongse Yawnghwe’s Werke untersuchen die Bedeutung von anhaltendem Verlust und Trauma und den Kreislauf gebrochener Versprechen für eine bessere Zukunft. südostasien hat anlässlich seiner Ausstellung „The broken white umbrella“ im April 2022 in Bangkok mit dem Künstler gesprochen
8. April 2022

“Die westliche Kunstwelt braucht einen Weckruf”

Indonesien – Bei der documenta fifteen, kuratiert vom indonesischen Kollektiv ruangrupa, werden nicht Kunstwerke an sich im Mittelpunkt stehen, sondern ihre Entstehung, Aktivismus und soziale Kämpfe. Unsere Interviewpartner*innen Mella Jaarsma und Nindityo Adipurno vom Cemeti Art House in Yogyakarta begleiten ruangrupa seit mehr als 20 Jahren.
MITMACHEN

Wir suchen Dich!

Bist du in Südostasien vernetzt? Willst du Interviews mit beeindruckenden Persönlichkeiten in und aus Südostasien führen? Sprichst du eine der Sprachen Südostasiens und kannst uns mit Übersetzungen von Artikeln ins Deutsche unterstützen? Oder bist Du auf ein interessantes Buch aus Südostasien gestoßen, das Du gerne rezensieren würdest?

Wir bieten Dir dazu die Plattform!

Interviews, Rezensionen und mehr ...

vorherige Ausgaben