„Am Arbeitsplatz getötet“: Prekäre Arbeit in der Elektronikindustrie